VOLVO 300 R-Sport selbst fliegen ist nicht schöner VOLVO 300 R-SPORT IG www.volvo300rsport.de
VOLVO 300 R-Sport        selbst fliegen ist nicht schöner         VOLVO 300 R-SPORT IG           www.volvo300rsport.de 

Die Realisierung des hochgerechneten Vorhabens, war für jeden Sammler mit Fahrzeugbestand und Hirn, auf den ersten Blick Quatsch und auf den zweiten Blick auch.

Nur der Dritte......eigentlich auch!   "Du kannst doch wieso nur ein Auto fahren"

Aber zum Glück war es zu dieser Zeit um mein Hirn wohl nicht besonders gut gestellt.

Unscheinbares Inserat

Psychogramm eines Volvo 343 GLS Kaufes.

 

Am Anfang war die Skepsis und ein unscheinbares Inserat auf einer Internet Verkaufsplattform.

Volvo 343.....Schaltgetriebe.....original 85.000 Km....1.Hand ohne Winterbetrieb....unfallfrei, liebevoll gepflegt und gewartet.

Die Sammler Falle: Nachdenklich machender, fairer Preis.......ohne Fotos.

 

Blutdruck erhöhende Skepsis kommt auf....etwa doch ein Restaurierungsstützpunkt?

Sammler kennen diese Angebote: Das angeblich eigene, innig geliebte, herunter gerittene TOP Auto verkaufen zu wollen und es dabei schön zu schreiben.....nur in behutsame Hände, bei gutem Leumund abzugeben. 80 % unter Wertgutachten, schweren Herzens......usw.

 

Vorsichtige Neugierde kam auf.

 

Diese Anzeige war irgendwie anders. War fast wie ein Ohrwurm, den man nicht mehr richtig loswird.

Anzeigen ohne Fotos haben was Anziehendes, fast was Zerstörerisches...man kann ja nie wissen. Irgendetwas passte nicht ganz. Unterstatement und ungeliebte Trennung nach so vielen Jahren? Oder doch nur plattes Kalkül eines, im Auftrag wirkenden, Verkaufsprofis?

 

Noch mal lesen.

Volvo 343, Schaltgetriebe, erste Hand, 85.000 Km, keinen Winter gefahren.

Die Informationen machten neugierig, stutzig und irritierten mich mehr wie sie beruhigten. Keinen Winter gefahren war seltsam und unglaubwürdig. Was tun, was einfach lassen?   Anrufen, kurze freundliche Mail….oder einfach die eigene, psychotherapeutische Behandlung weiterführen? Oder nachhaken um mich selbst anschließend ganz einfach als 300er verrückt zu erklären?

Na ja, Beides!...würde mir meine sehr fachkundige, Volkswagen orientierte und meine Suchtverhalten bisher immer unterstützende Ehefrau, wohl Antworten.

Zumal ich Ihr kurz vorher und wirklich ernsthaft versprochen hatte, meine etwas größere, reine VOLVO 300er Sammlung, endlich um einige Fahrzeuge verkleinern zu Wollen. Auf diese Weise würde Sie ja vielleicht doch noch zu einen NSU RO 80 kommen, wenn nicht sogar zu ihrem, schon lange erträumten Volkswagen Karmann Ghia.

 

Und jetzt das.

Ein schlechtes Gewissen kam in mir auf........... Nützte auch nichts. Die Neugierde blieb hartnäckig.

Ich sollte mich einfach schlauer machen, anrufen oder eine Mail schicken.

Die neuen Informationen und Eindrücke würden mich dann schon wieder auf den unglaublich harten Boden der Sammler Tatsachen zurückbringen. (OOOCHCHCHCH)

 

Es wurde eine höflich-sachliche Mail an den Verkäufer, mit der Bitte um aussagekräftige Fotos. Leider kam die Antwort- und sogar ein Anruf, prompt. Leider mindestens genauso höflich und sachlich, wie meine Anfrage.

Meine Irritation blieb. Eine unangenehme Kommunikationserfahrung wäre mir in meiner Haut lieber gewesen.

 

Standort des Fahrzeugs: Realistische1600 Km Hin- und Rückfahrt.

Allein die Hochrechnungen der Kosten für: Kaufpreis, Sprit, Hotelübernachtung, Transport, Kennzeichen, TÜV, H-Gutachten und H-Zulassung....schon eine, auch ohne die unkalkulierbaren, aber naheliegenden Reparaturen der Standschäden, eine eigentlich zu bedenkende Hausnummer.

 

Per Telefon einigte ich mich mit dem honorigen Sohn des Erstbesitzers, klärte Abmachungen und erwarb das Auto per E-Mail, also ungesehen.

Nur dokumentiert durch 4 eher unscheinbare, wenig aussagende, semiprofessionelle Fahrzeugfotos, welche weniger den für mich wichtigen Karosserie Detail Zustand vermittelten, dafür aber den sehr Vertrauen erweckenden, aufgeräumten, trockenen Fahrzeugstandort mit Estrich.

 

Ich weiß nur noch, dass es mir nach dem Telefonkauf auch nicht besserging.

OK, es ist wiedermal vollbracht. Das abhängige Sammlerherz hat wieder Ruh. Erstmal.

 

Doch, da war doch noch was? Genau. Es stand doch noch das bedrückende Sammler-Abhängigkeitsgespräch mit meiner Volkswagen begeisterten Ehefrau aus und dass mein wiederholtes Geständnis und Einsehen:

Dass das gewünschte Karmann Ghia Cabrio oder wenigstens ersatzweise der wesentlich günstigere NSU RO 80 sich wohl auch diesmal wieder, in einen 300erVolvo verwandelt haben wird. Und noch dazu kommend, dass ich den 343 nur noch, um die Ecke, abholen muss. Ganz toll. Aber da musste ich wohl, auch durch, bei Gelegenheit.

 

Wirklich Entgegenkommend war: Ich konnte den Wagen nach geleisteter Anzahlung, noch bis zu einem halben Jahr in der Heimat Garage stehen lassen.

 

Also. Gefaxten Kaufvertrag zur Korrektur und Ergänzung erhalten. Daten flüchtig überflogen...passt.

 

Natürlich immer noch schlechtes Gewissen......nochmaliges, bewussteres Lesen......und........ Irritation total.

Im Kaufvertrag standen 1998 ccm und nicht die von mir erwarteten 1400 ccm. Warum der Schreibfehler?

Unglaubwürdigkeit, Bauchgrummeln und obligatorisches Fragen: Warum passiert mir das eigentlich immer?

 

Doch irgendein zusammengeschusterter Kaufvertrag mit irgendwelchen ominösen Fahrzeugdaten, eines Fahrzeuges, welches vielleicht gar nicht existierte?

Archivrecherche, Datenvergleich, Aufwachen, Erleichterung und sofortige, telepathische Entschuldigung an den seriösen Herrn am Telefon und dessen Zusagen.

 

Ohne es zu wissen, hatte ich tatsächlich einen der Letzten original 343 GLS mit B19A Motor erworben, was mir bis dahin überhaupt nicht bewusst war.

  Unfassbar, und das mir.

Zum Glück. Aber ich war ja ausschließlich auf eine faire Karosserie fokussiert und das Transaxle System des Schalters. Ich kam gar nicht auf die Idee, dass sich damals jemand die wesentlich teurere 2.0 Liter Version genehmigt haben könnte.

 

Um es kurz zu machen. Etwa 1 Woche nach Autokauf kam es zum Geständnis.

Meine damalige Ehefrau hatte Verständnis für meine Nöte, steckte die eigenen Bedürfnisse wieder einmal zurück und wollte trotz alledem meine Ehefrau bleiben, was ja wohl, wenn man diese Frau kennt, eindeutig für die 300er Volvo Serie spricht  ......................... und meine Ehefrau natürlich.

 

Nochmals. Die Daten. Ehrlich, wären Sie nicht auch unruhig geworden?

 

- Fahrzeug aus 1. Hand, immer noch im Familienbesitz, unfallfrei, Erstlack

- keinen Winter gefahren, unglaublich aber wirklich wahr.

- vom Erstbesitzer, einem Kraftfahrzeugmechaniker erworben und 2500 Km jährlich gefahren

- 1981 neu gekauft und dann liebevoll und fachmännisch gepflegt und konserviert

- letzter TÜV in 2012, seitdem stillgelegt, kein Rost, auch nicht an tragenden Teilen

- genutzt für Familien Fernreisen mit Wohnwagen, z.B. zu den Meteora Klöstern in Griechenland

  und wohl kaum für den Alltag

- Fahrzeug ohne Reparaturstau

- nicht zu Vergessen. Angenehme und vertrauenswürdige Telefonate mit dem Besitzer

 

Tja, und dann ging wieder einmal alles viel schneller wie gedacht.

Besten Freund angerufen. Du musst mit mir kommen, es gibt auch ein kostenloses Zimmer und frischen Fisch am Chiemsee. Zusage: "Wenn du meinst!?".

2 Wochen später stand der 343 GLS vor der heimischen 300er Werkstatt.

 

Zustandsbeschreibung: Genau wie der Besitzer ihn beschrieben hatte. 

Sauber, liebevoll gepflegt, rostlos.

Zufriedenheit der Ehefrau, des Freundes und meine: Sehr. Erhofft aber nicht erwartet.

 

Des Sammlers Überlegungen: Eigentlich könnte der 343 GLS mit ein paar Handgriffen auch gleich neue Papiere mit H-Zulassung bekommen....wenigstens mal beim TÜV „vorbeischauen“, warum eigentlich nicht?

 

Um auch das vorwegzunehmen: Es kam, wie es kommen musste.

Der, den Seltenheitswert sofort erkennende, sehr erfahrene TÜV Ingenieur, meine zum Schluss einfach nur: „Mit einem Oldtimer in diesem Zustand können sie zukünftig gerne, jeden Tag kommen

Danke schön auch für das Kompliment. Oh Gott, was würde wohl, bei einer möglichen Wunschrealisierung, meine Volkswagen verwöhnte Ehefrau dazu sagen?

 

Fazit. Automobile Zufriedenheit ist bei mir angesagt. Selbst der Beste Freund und die Volkswagen...Sie wissen schon...findet die Geschichte und den Zustand des 343 GLS unglaublich und dass der betriebene Gesamtaufwand wohl angemessen gewesen wäre.

 

Das sehe ich auch so.

 

Herzliche Grüße an den früheren Besitzer und nochmals Danke

RM Volvo 300 R-Sport IG


Ja, da war doch was, aber was nur?

Der Vorteil eines
 VOLVO 300 R-SPORT Besitzers ist es zumindest, dass er durch die VOLVO "Kenner" mit diesem Fahrzeug nicht ganz so tief in die VOLVO 300er bzw. DAF Variomatic Schublade gesteckt wird.

Dass es sich bei der 300er Serie ja kaum um "richtige Volvos" handeln soll/kann, vermutet man als VOLVO 300er Besitzer schon irgendwie, wenn man sich mit einem echten VOLVO Mann diesbezüglich unterhält, ihm zuhört, oder ihn beim Vorbeilaufen an einem solchen Teil beobachtet.

Aber vielleicht ist das ja nur so ein unbegründetes Gespür des kleinen VOLVO Bruders.

Oder etwa doch das, eines VOLVO Stiefbruders? Quatsch. Kleinere Brüder bilden sich ja oft irgendwelche Dinge ein....vergessen wir es also einfach.

Na ja, denk ich mir, wieder einmal auf so einem Volvo Treffen. Wollte schon immer mal nach einem VOLVO Kombi schauen. Vielleicht einen rettenden, echten VOLVO Bruder, 240 Serie oder so...?

Blödsinn. Es gibt keinen größeren Fahrspaß als einem auffahrenden Wichtigtuer mit einem VOLVO der 300 Serie, zur Not, mal so richtig um die Ohren zu fahren.

Werde bei meinen Wurzeln bleiben und suche als VOLVO 300er Sammler nach bestätigender automobiler, Sammler-Anerkennung im Internet.


Ich hoffe auf berauschende Informationen über die Sportlichkeit der 300er Serie; über die respektablen Kurvengeschwindigkeiten mit Serienfahrwerk und auf anerkennende Fahrzeug-Kommentare die den außergewöhnlichen Technik Aufwand betreffen, den die Volvo Ingenieure getrieben haben.

Ich schaue auf den Internet Seiten dieser Welt, durchsuche immer wieder die anerkannten VOLVO Web-Foren und die Internetauftritte der „richtigen“ VOLVO Clubs-finde aber meist nur VOLVO 300 Ernüchterung.

Der VOLVO 300 ist wohl ein volvoianisches Neutrum mit dafianischer Wehmut und Wurzeln.

Die VOLVO 300 Serie ist und bleibt aber ein original VOLVO.

Aber zurück zur philosophischen Auswertung der Internet-Recherche.

Selbst auf engagierten Volvo Seiten, renommierter, „offizieller“, allgemeiner VOLVO Vereinigungen scheint man nicht mal den Platz zur Verfügung stellen zu wollen, um wenigstens über die Korrossionsprobleme der 300er Serie oder über gerissene Antriebsriemen der Variomatic durch Vernachlässigung zu schreiben, oder auch darüber zu forieren, warum man die 300er Serie so gerne nutzt, um sie aufopferungsvoll im Winteralltag zu versalzen, um den Golf zu schonen, wie auch immer. „Hab ich grad billig geschossen“

Der VOLVO 300 erscheint bei den meisten VOLVO Seiten erst gar nicht in der Navigationsleiste. Bestätigte Vermutung also.

Clubs neigen wohl eher dazu, den schwedischen Niederländer- und die dazu gehörigen, aktiven Fahrer und Sammler ganz einfach zu negieren, was man ja vielleicht noch irgendwie nachvollziehen könnte,- aber doch bitte nicht die
 VOLVO 300 Technik!

Das VOLVOriansche Zusammengehörigkeitsgefühl wächst dann aber dann doch wieder ein wenig zusammen, weil doch in den VOLVO R-SPORT´s , den 300ér GLS- und allen 360ér VOLVO Modellen, immerhin original VOLVO Motoren als Triebwerke dienen.

 

Das also könnte die Anerkennung der 300er Serie retten und die Experten versöhnen!

Unverwüstliche, schwedische Motorentechnik in niederländischem Karosserie Design. Ermutigendes Kopfnicken der großen Brüder ist mir sicher, wäre da nicht...............

 

Pardon, die meisten Motoren dieser Zeit, wie z. B19 / B20 / B21 und weitere, verfügen laut ex Volvo Chief, über hervorragende, französische Renault-Mutter-Motor-Wurzeln, aufgepfropft und weiter veredelt by VOLVO.

 

Mittlerweile muss ich dies aber in Zweifel stellen. Dies war zwar eine Aussage eines früheren, ranghohen Volvo Chef´s…….aber diese Aussage wurde mittlerweile von so vielen, nicht ganz so ranghohen ex Volvo „Praktikern“  dementiert, dass ich es selbst nicht mehr ganz glaube….oder vielleicht doch?

 

Voilà. Aber warum sollte der Muttermotor des R 8, welcher im R8 Gordini so fast alles niederzwang was ihm in die bildliche Quere kam, verleugnet werden?

Jetzt geht es mir besser. Das dürfte ja wohl für ein wenig mehr Anerkennung reichen, liebe VOLVO Clubs, Vertretungen und IG´s.

Also…sollten Sie vielleicht doch besser wissen, dass der B19 Motor eine ..reine.. Volvo Entwicklung war, oder ursprünglich doch von Renault stammte…ich würde es sofort hier Veröffentlichen!

Das jetzt zwangsläufig folgende Thema: "Geniales Automatikgetriebe von DAF in nordischen .........., werden wir gerne, nach Eingängen gut recherchierter Beiträge aufgreifen und unter der Rubrik. VOLVO 300 Entwicklungspolitik veröffentlichen.

Fazit der VOLVO 300
 R-SPORT IG

Es ist, wie es ist- und deswegen gibt es uns ja auch. Wenn Simon Templar einen 300
 R-SPORT gefahren wäre, sehe die VOLVO 300 Welt wohl anders aus.

Es gibt eigentlich wirklich wichtigeres zu tun, aber außer uns, tut dies hier ja leider keiner.

 

RM Volvo 300 R-Sport IG

 

VOLVO 300 R-SPORT                                                                                                selbst Fliegen ist nicht schöner

Volvo 300 R-Sport IG Interessen Gemeinschaft der VOLVO 300 Serie

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Volvo 300 R-Sport IG InteressenGemeinschaft