Überschrift

49. HAUENSTEIN BERGRENNEN HAUSEN / RHÖN-GRABFELD 2018

 

Hochkarätiges, internationales und spektakuläres Bergrennen auf fahrerisch anspruchsvoller, selektiver und sehr schneller Bergwertung, welche den Fahrern alles abverlangt und neben fahrerischem Können, auch eine ordentliche Portion Mut erfordert.

 

Zusammengefasst sind dies die prägnantesten Textstellen der Grußworte im Rennprogramm........ es liest sich toll.....es ist aber auch so!

 

Nach zwei, für mich sehr zufriedenstellenden RANSEL BERGRENNEN „Die grüne Hölle am Berg“ 2017 und 2018, sowie die langjährige Unterstützung und „Mutmachung“ durch meinen Rennkollegen ERWIN SCHMIDT, den die meisten der Rennfahrerfamilie unter SCHMIDTipaldi Racing auf RENAULT 5 TURBO.....der ganz, ganz Breite (nur Auto!).....kennen, hab ich folgendes gemacht:

...Nennungsbedingungen für das Hauenstein Bergrennen durchgearbeitet

...VOLVO 300 R-SPORT für dieses Rennen vorbereitet

...meinen Mut zusammengefasst und dieses einzigartige Fahrzeug beschrieben

...mit Ablehnung „leider sind wir schon ausgebucht“ gerechnet

und..........es klappte!

 

 

VIELEN DANK an das ALLE MITWIRKENDEN, die zu dieser wirklich gelungenen Veranstaltung beigetragen haben!....und an den LANDRAT des Landkreises Rhön-Grabfeld, Thomas Habermehl, sowie die Verantwortlichen des Biosphärenreser-vat Rhön, für die Genehmigung dieser Motorsport-veranstaltung, sowie die Künftigen!

 

Weiter geht’s:

Mit Freude habe ich die Nennungsbestätigung zur Kenntnis genommen, welche aber auch gleichzeitig von einem gehörigen Respekt, vor dieser erneuten Prüfung, weggeschoben wurde.

Ich erinnerte mich an meine Rennsporterfahrung seit 2016 mit dem VOLVO 300 R-Sport, an: Lütterz, Bodensee, Ransel, Kassel-Calden und jetzt Hauenstein und an meine wirkliche Zufriedenheit mit dem VOLVO 300 R-SPORT und meinem motorsportlichen Können, wenn ich auf dem Teppich bleibe.

Mein damals bester Freund, Dieter Jakubowski, der damals schon Bergrennen auf serienmäßigem und zugelassenem Fiat 118 fuhr, sagte sinngemäß immer: Ich könnte ja schneller, wenn ich wollte, aber ich habe nicht das nötige Geld dazu und muss mit dem Auto auch wieder Nachhause fahren!..........und genau daran erinnere ich mich immer wieder, wenn ich mich dabei erwische, wie man dieses tolle Fahrzeug noch für den Rennsport optimieren könnte.........denn es gab ihn ja einmal als Gewinner der Rallyecross Europameisterschaft 1978, mit 340 PS und teilweise in Allradausführung.

 

Gerade wird einer der damaligen VOLVO Rennmotoren dieser Bauserie angeboten, jedoch zum Glück so teuer, dass ich den Gedanken an den Nachbau dieses VOLVO 343 Rallyecross Fahrzeuges, für den Motorsporteinsatz, schmunzelnd aufgegeben habe.

 

Auf jeden Fall:

Der von mir vorbereitete und die, von LARS PIEHL aus Großenlüder überprüfte Zünd- und Gemischaufbereitung der zwei serienmäßigen Doppel Solex Vergaser c40 ADDHE, funktionierten perfekt.

Das Auto hielt die ausgereizten Drehzahlen von 6.000 U/Min. aus.

Die Zuschauer freuten sich über die spektakuläre Fahrweise des DeDion geprägten VOLVO 300 R-SPORT Transaxle, der durch seine unglaubliche Hochbeinigkeit auffiel und der, durch sein in Extremkurven durchdrehendes Außenrad, auch für Zuschauer unüberhörbar war. Dass der Fahrstil als eher spetakulär wahrgenommen wurde, kenn ich nur aus Erzählungen, welche mich aber zum Schmunzeln brachten........dass diese Fahrweise, sollte sie so sein, nicht unbedingt zur Schnelligkeit beiträgt, liegt auf der Hand......aber.....selbst Fliegen ist nicht schöner!

 

Und warum das Ganze: Ein serienmäßiger VOLVO 300 R-SPORT hat ja keine Differenzialsperre, hat keine Servolenkung, hat keine abgedrehte Schwungscheibe, hat keinen optimierten Zylinderkopf, hat keine, hat keine nachgerüstete Einspritzanlage; hat keine sequenzoptimierte Schaltung, welche auch gleichzeitig ein- und auskuppelt; hat keine zusätzliche Differenzial- oder Getriebekühlung, hat keinen vergrößerten Hubraum; hat keine Ölsumpfschmierung, hat keine elektische, regulierbare Kraftstoffpumpe; hat keine spezielle Achsaufhängung, hat keine Sturzverstellmöglichkeiten......ich will nicht langweilen!

 

Kurz gesagt.....dieser VOLVO 300 R-SPORT ist ein Serienfahrzeug von 1981.    Auf dem Leistungsprüfstand hatte er eher 115 PS entwickelt, anstatt der 123 DIN PS bei 6.000 U/min. welche ihm 1981 im Verkaufsprospekt versprochen wurden.

 

aber: „SELBST FLIEGEN IST NICHT SCHÖNER“

 

 

Der VOLVO 300 R_SPORT hat zur behutsamen Geradeausfahrt folgende Optimierungen, welche von dem auf 123 Stück limitierten Serienmodell VOLVO 300 R-SPORT, abweichen:

 

Rennsport Überschlagkäfig, geschraubt, Original

Rote KONI Stoßdämpfer von 1982 (original wohl Gasdruck)

Toyo R888 Semi-Slicks 185/60 R13 mit diversen, original Volvo Alufelgen

1 Motorsport Kühlnetz (vom Original nicht unterscheidbar)

2 Motorsport Elektroventilatoren Motorblock und Vergaser (zuschaltbar vom Innenraum)

1 Elektroventilator für den Luftansaugtrakt/Filter (zuschaltbar vom Innenraum)

1 Ölkühler mit Thermostat

komplette PU Gummis, da es keine Originalgummis mehr gibt

1 Rennkatalysator

1 Domstrebe

2 Hosenträgergurte mit Schrittgurt, H.A.N.S. Fähig

1 Rallyemaster/Wegstreckenzähler, welcher bei Bergrennen nicht aktiviert wird

 

Besucher, welche ins Fahrerlager kamen, stellten immer wieder verwundert fest, dass sie dieses Auto noch nie in ihrem Leben gesehen haben, und schon gar nicht auf einer Motorsportveranstaltung.

Das stimmt.....es gab ja auch nur 125 Stück......dieses Auto leisteten sich nur sehr Wenige.......nach Jahren wurden die 300 R-SPORT`s vom Rost dahingerafft, wenn sie nicht schon vorher dem thermischen Tod, wegen Überhitzungsproblemen beim LANGSAMFAHREN, erlegen sind.

 

Zusammenfassend. Wenn ich erlebe, was der VOLVO 300 R-SPORT, trotz seines „fast“ Serienzustandes, gegen die ausgewiesenen, reinrassigen Berg-Rennfahrzeuge, welche meist über 160 – 450 PS verfügen und dabei noch weniger wie der VOLVO 300 R-SPORT (1.100 Kg) wiegen zu Leisten im Stande ist und seine erreichten Zeiten daraufhin abstimme.......dann bin ich verdammt stolz die erreichbaren Leistungen, dieses weltweit Einzigen VOLVO 300 R-Sport, welchen man nicht mal in einem Museum, geschweigen denn in Europa auf der Straße entdecken kann, außer Diesem VOLVO 300 R-SPORT

 

OK. das sollte für heute reichen.

 

Ach ja.......übrigens....wir haben zusammen den 5 Platz in unserer GLP Gruppe gewonnen!

 

Fotos werden mit Sicherheit noch veröffentlicht. Danke für die Aufmerksamkeit.

 

Nochmals aber vielen Dank an die unglaublich vielen Menschen, welche am Gelingen dieser Veranstaltung beteiligt waren, es dürften Hunderte sein!

Vielen Dank auch an Euch, geduldige Dorfbewohner von Hausen, eine so angenehme, internationale Veranstaltung zu stemmem und in Teilen vielleicht auch zu genießen.

Ihr habt meinen vollen Respekt und ich habe Euer Dorf und Eure Geduld genießen dürfen. Vielen Dank. Stefan von Rhein-Morbe

49. HAUENSTEIN BERGRENNEN 2018

5 PLATZ . GLP Gruppe . VOLVO 300 R-SPORT

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Volvo 300 R-Sport IG      Postfach 1103                          36152 Hosenfeld

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Volvo 300 R-Sport IG InteressenGemeinschaft