Historischer Motorsport 

2019

fahren wir um die GLPberg Meisterschaft

"Selbst fliegen ist nicht schöner"

unterstützt durch die Volvo 300 R-Sport IG

 

 

Sie wollen, den weltweit einzigen, fast serienmäßigen Volvo 300 R-Sport mal fliegen sehen und dazu hervorragend gut organisierte Motorsport Veranstaltungen genießen? Dann sind Sie hier richtig!

 

Noch nie tauchte ein damals serienmäßiger Volvo 300 R-Sport bei einer Motorsportveranstaltung auf. Keiner. Sehr, sehr gerne lassen wir uns an dieser Stelle, durch Fotos und Informationen von Ihnen belehren!

 

Seit 2017 hat das lange Warten aufgehört!

 

Auf folgenden Motorsportveranstaltungen bzw. GLP´S wird der R-Sport ganz, ganz, ganz zart an seinem, von mir vermuteten Limit bewegt.

Gerne würden wir mal auf dem traditionellen VW Testgelände Ehra-Lessin, gegen den damaligen, von der Sportpresse so hoch gelobten, serienmäßigen VW GOLF GTI 1 antreten, aber keiner traut sich das und leider das hat schon 2018 nicht geklappt! 

Alles Gute . Stefan von Rhein-Morbe

 

 

2019 fahren wir um die  

AVON  GLPberg Meisterschaft

für historische Rennwagen www.glpberg.de

Kooperationspartner von AvD und DMSB

 

 

 

26.-28.04.2019               Schottenring

          GLP . Tradition pur am Berg, diemal mit Rennleiter Ferner

          "Das erste mal auf der Strecke, schauen wir mal"

 

31.05-02.06.2019      Ransel

          GLP . Die Herausforderung. Grüne Hölle am Berg. 

          "Bisher erstaunlich gut und sehr zufriedenstellend"

 

29.-30.06.2019                 I-Berg Rennen

          GLP . Tradition pur am Berg mit Rennleiter Ferner

          "Das erste mal auf der Strecke, schauen wir mal"

 

27.-28.07.2019                Hauenstein/Rhön

          GLP . eines der anspruchsvollsten Bergrennen Deutschland´s

          5. Platz des R-Sport´s 2018

 

17.-18.08.2019               Bilster Berg 

          GLP . Rundstrecken Rennen. Wiedersehen mit einer                            der herrlichsten und anspruchsvollsten Rennstrecken

 

23.-25.08.2019               Kassel-Calden

           Unbeschreiblich. Reaktivierung des bekannten Flugplatz                     Rundstrecken Rennens Kassel-Calden als Motorsport Event

           "eigentlich, könnte diese Veranstaltung monatlich stattfinden             und sehr gerne auch im Winter als GLP!

 

07.-08.09.2019             Eichenbühl

           Keine Ahnung, was auf uns zukommt. Kollegen mögen es.

 

28.-29.09.2019             Lütterz

 

 

 

Und das gibt’s pur auf den Rennstrecken bzw. im Fahrerlager zu sehen:

Volvo 343 R-Sport, Serienzustand und im Erstlack

 

Folgende motorsportliche Erweiterungen des 343 R-Sport wurden vorgenommen: Überrollkäfig; Feuerlöscher; Domstrebe; verbessertes Motorsport-Kühlernetz; zwei zuschaltbare, elektrische Ventilatoren zur Motorkühlung und Vergaserkühlung; zusätzlicher Ventilator, zuschaltbar zu Kühlung der Vergaser-Ansaugluft; zusätzlicher Ölkühler mit Thermostat; zusätzliche Kontrollinstrumente; Twinmaster (nicht für Bergrennen); seriennahe, kontaktlose Zündanlage mit Hochleistungszündspule und Zündkabeln; 20w-60 Mineralisches Motoröl von Rektol; (alle, für den „behutsamen“ Motorsport notwendigen Erweiterungen sind selbstverständlich rückbaubar) original Alufelgen 5,5 + 6,0 mit 185/60 R13 Toyo R888 Semi-Slicks mit Straßenzulassung; FIA vorgeschriebene/zugelassene: elektrische Fahrzeug-Notabschaltung; Rennkatalysator; 6 Punkt Hosenträgergurte (H.A.N.S. zugelassen); H.A.N.S. (Kopf/Helm Rückhaltesystem), H.A.N.S. konformer Rennhelm; Rennanzug, -Unterwäsche, -Schuhe, -Handschuhe und natürlich Fahrer.

 

VIDEO endlich.....

VOLVO 343 R-Sport + 

Alfa Romeo Guilietta Ti 

im deutlich behutsamen Renneinsatz

 

Ja, es gibt sie wirklich. Die ersten Videos, unserer Zeitrechnung, welche den VOLVO 300 R-Sport im Renneinsatz, während des historischen Flugplatzrennen Kassel Calden 2018 zeigen. Aber nicht nur der R-Sport ist zu sehen, sondern auch der Schweizer Alfonso Theodor Vitelli mit seiner raren, wunder-schönen und wirklich schnellen Giulietta Ti von Alfa Romeo.

Dem Publikum und mir, fiel die Giulietta Ti, wegen ihrer überaus spektakulären Auftritte auf, welche von einem ausgeprägten Stil und fahrtechnischem Können, geprägt waren.

 

OK. VOLVO und Fahrer sind wohlauf und schon ein wenig stolz darauf, das sich die R-Sport-Aufbau-Mühen der letzten Jahre, gelohnt haben. Die insgesamt etwa 15.000 Zuschauer waren über die fairen Rennvorführungen des Alfa Romeo und des VOLVO sichtbar und sehr gut hörbar, erfreut. Dass Alfonso und meine Wenigkeit, diese Auftritte genossen haben, war uns, glaube ich jedenfalls, auch anzusehen. Danke Alfonso.

 

Der serienmäßige 300 R-Sport schenkt seinem Fahrer nicht das Geringste, was umgekehrt aber auch zutreffen könnte, sagen zumindest Publikum und erfahrene Rennkollegen.

 

Keine Angst. Volvo und Fahrer haben schon einige, gemeinsame, Motorsportveranstaltungen für klassische Rennwagen gemeistert und noch viele, gemeinsame Rennen sind in Planung. Versprochen. R-Sport und ich werden respektvoll und natürlich "behutsam" miteinander umgehen, allein schon wegen des gemeinsamen Alters, von aktuell 101 Jahren.

 

 

 

Alles Gute. Stefan von Rhein-Morbe



 

 

BERGPREIS SCHOTTEN 2019

Endlich mal ............... und das ist mein ernst:                                     

Motorsport Training im Dauerregen! 

 

Es gibt meist nur wenige Möglichkeiten, Fahrzeug und Strecke auch im Regen zu fahren und damit sich und das Fahrzeug zu testen! Natürlich ist es viel angenehmer, einen sonnigen Renntag zu genießen. Aber wann haben Sie schon mal die Chance, Bergrennen auch bei ungünstigen Wetterbedingungen zu fahren. 

Meistens werden diese Bergrennen bei Dauerregen abgesagt. Nicht so in Schotten, wo der Vogelsberg zu dieser Jahreszeit es durchaus auch schon mal schneien lässt.

Das Rennen war hervorragend. Monate lang organisierten das engagierte Team des Schottenring Bergrennes dieses außergewöhnliche Motorsportwochenende. 

Absolut bereichernd war einfach die sehr ungewöhnliche Aura des Rennens. 

Man nehme die traditionelle Rennstrecke Schottenring, nehme ein Dorf wie Rudingshain, das engagierte Team des MSC Rund um Schotten e.V. und eine unglaublich tolerante und aufgeschlossene Rudingshainer Bevölkerung. Eigentlich einfach, aber kaum wiederzufinden!

Herzlichen Dank nach Rudingshain für dieses großartige Motorsport Wochenende!

So....und jetzt etwas Butter auf die Strecke, oder wie 2019 in Schotten geschehen:

Fahrer und R-Sport beim Ersten Trainingslauf auf der noch unbekannten, wunderschönen, waldreichen und sehr nassen Strecke. Der Versuch, die vor uns liegende, mit großen Strohwalzen gut makierte Schikane, optimal anzufahren, misslingt leider und endet in einer Vollbremsung. 

Das Problem war: Es gab dort gar keine Schikane, sondern nur eine, für meine Begriffe nicht so ganz optimal ausgewiesene Linkskurve vor den exakt gerollten Strohwalzen. Fehler bemerkt und erstaun-licher Weise auch noch dazu gelent.

Auf jeden Fall: Altmeister Richard Hall ermutigte mich danach, beim nächsten Versuch nicht rechts abzubiegen, sondern es ganz einfach mal links zu versuchen. Er hatte einfach Recht! 

Weiterhin gab es in Schotten auch den meisterlichen Rat, ein Päckchen Tempotaschentücher, die vor dem Start wirklich noch unbefestigt im Fußraum lagen, bessern zu sichern.

In der Tat brachte es uns (R-Sport und mir) mehr Mut in gewissen Kurven und immerhin fast 1,5 Sekunden, die wir schneller waren.  Es hat wirklich Spaß gemacht, vielen Dank auch an Jutta.

 

 

 

 

BERGPREIS SCHOTTEN 2019

Endlich mal ............... und das ist mein ernst:                                     

Motorsport Training im Dauerregen! 

 

Es gibt meist nur wenige Möglichkeiten, Fahrzeug und Strecke auch im Regen zu fahren und damit sich und das Fahrzeug zu testen! Natürlich ist es viel angenehmer, einen sonnigen Renntag zu genießen. Aber wann haben Sie schon mal die Chance, Bergrennen auch bei ungünstigen Wetterbedingungen zu fahren. 

Meistens werden diese Bergrennen bei Dauerregen abgesagt. Nicht so in Schotten, wo der Vogelsberg zu dieser Jahreszeit es durchaus auch schon mal schneien lässt.

Das Rennen war hervorragend. Monate lang organisierten das engagierte Team des Schottenring Bergrennes dieses außergewöhnliche Motorsportwochenende. 

Absolut bereichernd war einfach die sehr ungewöhnliche Aura des Rennens. 

Man nehme die traditionelle Rennstrecke Schottenring, nehme ein Dorf wie Rudingshain, das engagierte Team des MSC Rund um Schotten e.V. und eine unglaublich tolerante und aufgeschlossene Rudingshainer Bevölkerung. Eigentlich einfach, aber kaum wiederzufinden!

Herzlichen Dank nach Rudingshain für dieses großartige Motorsport Wochenende!

So....und jetzt etwas Butter auf die Strecke, oder wie 2019 in Schotten geschehen:

Fahrer und R-Sport beim Ersten Trainingslauf auf der noch unbekannten, wunderschönen, waldreichen und sehr nassen Strecke. Der Versuch, die vor uns liegende, mit großen Strohwalzen gut makierte Schikane, optimal anzufahren, misslingt leider und endet in einer Vollbremsung. 

Das Problem war: Es gab dort gar keine Schikane, sondern nur eine, für meine Begriffe nicht so ganz optimal ausgewiesene Linkskurve vor den exakt gerollten Strohwalzen. Fehler bemerkt und erstaun-licher Weise auch noch dazu gelent.

Auf jeden Fall: Altmeister Richard Hall ermutigte mich danach, beim nächsten Versuch nicht rechts abzubiegen, sondern es ganz einfach mal links zu versuchen. Er hatte einfach Recht! 

Weiterhin gab es in Schotten auch den meisterlichen Rat, ein Päckchen Tempotaschentücher, die vor dem Start wirklich noch unbefestigt im Fußraum lagen, bessern zu sichern.

In der Tat brachte es uns (R-Sport und mir) mehr Mut in gewissen Kurven und immerhin fast 1,5 Sekunden, die wir schneller waren.  Es hat wirklich Spaß gemacht.

Vielen Dank auch an die Anwesenden der GLPberg Fahrer und Jutta 

49. HAUENSTEIN BERGRENNEN 2018

5 PLATZ . GLP Gruppe . VOLVO 300 R-SPORT

49. HAUENSTEIN BERGRENNEN HAUSEN / RHÖN-GRABFELD 2018

 

Hochkarätiges, internationales und spektakuläres Bergrennen auf fahrerisch anspruchsvoller, selektiver und sehr schneller Bergwertung, welche den Fahrern alles abverlangt und neben fahrerischem Können, auch eine ordentliche Portion Mut erfordert.

 

Zusammengefasst sind dies die prägnantesten Textstellen der Grußworte im Rennprogramm........ es liest sich toll.....es ist aber auch so!

 

Nach zwei, für mich sehr zufriedenstellenden RANSEL BERGRENNEN „Die grüne Hölle am Berg“ 2017 und 2018, sowie die langjährige Unterstützung und „Mutmachung“ durch meinen Rennkollegen ERWIN SCHMIDT, den die meisten der Rennfahrerfamilie unter SCHMIDTipaldi Racing auf RENAULT 5 TURBO.....der ganz, ganz Breite (nur Auto!).....kennen, hab ich folgendes gemacht:

...Nennungsbedingungen für das Hauenstein Bergrennen durchgearbeitet

...VOLVO 300 R-SPORT für dieses Rennen vorbereitet

...meinen Mut zusammengefasst und dieses einzigartige Fahrzeug beschrieben

...mit Ablehnung „leider sind wir schon ausgebucht“ gerechnet

und..........es klappte!

 

 

VIELEN DANK an das ALLE MITWIRKENDEN, die zu dieser wirklich gelungenen Veranstaltung beigetragen haben!....und an den LANDRAT des Landkreises Rhön-Grabfeld, Thomas Habermehl, sowie die Verantwortlichen des Biosphärenreser-vat Rhön, für die Genehmigung dieser Motorsport-veranstaltung, sowie die Künftigen!

 

Weiter geht’s:

Mit Freude habe ich die Nennungsbestätigung zur Kenntnis genommen, welche aber auch gleichzeitig von einem gehörigen Respekt, vor dieser erneuten Prüfung, weggeschoben wurde.

Ich erinnerte mich an meine Rennsporterfahrung seit 2016 mit dem VOLVO 300 R-Sport, an: Lütterz, Bodensee, Ransel, Kassel-Calden und jetzt Hauenstein und an meine wirkliche Zufriedenheit mit dem VOLVO 300 R-SPORT und meinem motorsportlichen Können, wenn ich auf dem Teppich bleibe.

Mein damals bester Freund, Dieter Jakubowski, der damals schon Bergrennen auf serienmäßigem und zugelassenem Fiat 118 fuhr, sagte sinngemäß immer: Ich könnte ja schneller, wenn ich wollte, aber ich habe nicht das nötige Geld dazu und muss mit dem Auto auch wieder Nachhause fahren!..........und genau daran erinnere ich mich immer wieder, wenn ich mich dabei erwische, wie man dieses tolle Fahrzeug noch für den Rennsport optimieren könnte.........denn es gab ihn ja einmal als Gewinner der Rallyecross Europameisterschaft 1978, mit 340 PS und teilweise in Allradausführung.

 

Gerade wird einer der damaligen VOLVO Rennmotoren dieser Bauserie angeboten, jedoch zum Glück so teuer, dass ich den Gedanken an den Nachbau dieses VOLVO 343 Rallyecross Fahrzeuges, für den Motorsporteinsatz, schmunzelnd aufgegeben habe.

 

Auf jeden Fall:

Der von mir vorbereitete und die, von LARS PIEHL aus Großenlüder überprüfte Zünd- und Gemischaufbereitung der zwei serienmäßigen Doppel Solex Vergaser c40 ADDHE, funktionierten perfekt.

Das Auto hielt die ausgereizten Drehzahlen von 6.000 U/Min. aus.

Die Zuschauer freuten sich über die spektakuläre Fahrweise des DeDion geprägten VOLVO 300 R-SPORT Transaxle, der durch seine unglaubliche Hochbeinigkeit auffiel und der, durch sein in Extremkurven durchdrehendes Außenrad, auch für Zuschauer unüberhörbar war. Dass der Fahrstil als eher spetakulär wahrgenommen wurde, kenn ich nur aus Erzählungen, welche mich aber zum Schmunzeln brachten........dass diese Fahrweise, sollte sie so sein, nicht unbedingt zur Schnelligkeit beiträgt, liegt auf der Hand......aber.....selbst Fliegen ist nicht schöner!

 

Und warum das Ganze: Ein serienmäßiger VOLVO 300 R-SPORT hat ja keine Differenzialsperre, hat keine Servolenkung, hat keine abgedrehte Schwungscheibe, hat keinen optimierten Zylinderkopf, hat keine, hat keine nachgerüstete Einspritzanlage; hat keine sequenzoptimierte Schaltung, welche auch gleichzeitig ein- und auskuppelt; hat keine zusätzliche Differenzial- oder Getriebekühlung, hat keinen vergrößerten Hubraum; hat keine Ölsumpfschmierung, hat keine elektische, regulierbare Kraftstoffpumpe; hat keine spezielle Achsaufhängung, hat keine Sturzverstellmöglichkeiten......ich will nicht langweilen!

 

Kurz gesagt.....dieser VOLVO 300 R-SPORT ist ein Serienfahrzeug von 1981.    Auf dem Leistungsprüfstand hatte er eher 115 PS entwickelt, anstatt der 123 DIN PS bei 6.000 U/min. welche ihm 1981 im Verkaufsprospekt versprochen wurden.

 

aber: „SELBST FLIEGEN IST NICHT SCHÖNER“

 

 

Der VOLVO 300 R_SPORT hat zur behutsamen Geradeausfahrt folgende Optimierungen, welche von dem auf 123 Stück limitierten Serienmodell VOLVO 300 R-SPORT, abweichen:

 

Rennsport Überschlagkäfig, geschraubt, Original

Rote KONI Stoßdämpfer von 1982 (original wohl Gasdruck)

Toyo R888 Semi-Slicks 185/60 R13 mit diversen, original Volvo Alufelgen

1 Motorsport Kühlnetz (vom Original nicht unterscheidbar)

2 Motorsport Elektroventilatoren Motorblock und Vergaser (zuschaltbar vom Innenraum)

1 Elektroventilator für den Luftansaugtrakt/Filter (zuschaltbar vom Innenraum)

1 Ölkühler mit Thermostat

komplette PU Gummis, da es keine Originalgummis mehr gibt

1 Rennkatalysator

1 Domstrebe

2 Hosenträgergurte mit Schrittgurt, H.A.N.S. Fähig

1 Rallyemaster/Wegstreckenzähler, welcher bei Bergrennen nicht aktiviert wird

 

Besucher, welche ins Fahrerlager kamen, stellten immer wieder verwundert fest, dass sie dieses Auto noch nie in ihrem Leben gesehen haben, und schon gar nicht auf einer Motorsportveranstaltung.

Das stimmt.....es gab ja auch nur 125 Stück......dieses Auto leisteten sich nur sehr Wenige.......nach Jahren wurden die 300 R-SPORT`s vom Rost dahingerafft, wenn sie nicht schon vorher dem thermischen Tod, wegen Überhitzungsproblemen beim LANGSAMFAHREN, erlegen sind.

 

Zusammenfassend. Wenn ich erlebe, was der VOLVO 300 R-SPORT, trotz seines „fast“ Serienzustandes, gegen die ausgewiesenen, reinrassigen Berg-Rennfahrzeuge, welche meist über 160 – 450 PS verfügen und dabei noch weniger wie der VOLVO 300 R-SPORT (1.100 Kg) wiegen zu Leisten im Stande ist und seine erreichten Zeiten daraufhin abstimme.......dann bin ich verdammt stolz die erreichbaren Leistungen, dieses weltweit Einzigen VOLVO 300 R-Sport, welchen man nicht mal in einem Museum, geschweigen denn in Europa auf der Straße entdecken kann, außer Diesem VOLVO 300 R-SPORT

 

OK. das sollte für heute reichen.

 

Ach ja.......übrigens....wir haben zusammen den 5 Platz in unserer GLP Gruppe gewonnen!

 

Fotos werden mit Sicherheit noch veröffentlicht. Danke für die Aufmerksamkeit.

 

Nochmals aber vielen Dank an die unglaublich vielen Menschen, welche am Gelingen dieser Veranstaltung beteiligt waren, es dürften Hunderte sein!

Vielen Dank auch an Euch, geduldige Dorfbewohner von Hausen, eine so angenehme, internationale Veranstaltung zu stemmem und in Teilen vielleicht auch zu genießen.

Ihr habt meinen vollen Respekt und ich habe Euer Dorf und Eure Geduld genießen dürfen. Vielen Dank. Stefan von Rhein-Morbe

Wir suchen weitere Fotos. Die hier veröffentlichen Fotos sollten sich auf das Hauenstein Bergrennen 2018 beziehen. Sollten Sie eines der Fotos hier nicht sehen wollen und/oder irgendwelche Rechte an diesem Foto haben, lassen Sie es uns wissen, wir entfernen es umgehend. Vielen Dank

RANSEL Bergrennen oder 

die grüne Hölle am Berg oder             

eine technisch anspruchsvolle Strecke, welche es in Deutschland kein zweites Mal gibt.

 

Ransel Zutaten: Man nehme ein Dorf im Wispertal....baue dorthin eine mittlerweile hervorragende, kleine, nichtssagende Straße mit 4,45 Km länge, einer Steigung die beim Wandern zum Schnaufen einlädt, baut dort noch kurzerhand unglaublich viele Kurven ein, natürlich in allen Richtungen, teile seine totale Motorsportbegeisterung mit unglaublich vielen ausgeschlafenen, ehrenamtlichen Helfern aus der Region, die ich noch alle recherchieren muss und organisiere ein klassisches Bergrennen für historische Automobile, welches innerhalb von 3 Tagen, von etwa 200 Teilnehmen ausgebucht wird.......unglaublich.....eine technisch anspruchsvolle Strecke, welche in Deutschland seines Gleichen sucht.....OK....es ist spät......der R-Sport und ich als sein akzeptierter Fahrer, müssen morgen um 05.30 Uhr wieder Fit sein......hier nur ein fotografischer Vorgeschmack........es dürfte noch einiges kommen. Alles Gute. Stefan von Rhein-Morbe

 

 

"Unser" Spezialist für Motorsportfotografie

Dr. Fritz-Joachim Hüther, Kirchhain

 

Liebe Volvo 300 R-Sport Enthusiasten und Interessierte Leser.

 

Auf unserer Homepage gibt es bewusst keine Werbung.

 

Anders sieht es aus, wenn Menschen, wie Herr Dr. Fritz-Joachim Hüther,

die Volvo 300 R-Sport InteressenGemeinschaft bedingungslos

unterstützen und bereichern.

 

Als ehemaliger Motorsportfotograf, kann ich Eines, doch ganz gut.

Und dass ist, visuelle Qualität Bemerken, Vergleichen und Beurteilen.

 

Ich sehe nicht oft, außergewöhnliche Motorsport Aufnahmen.

 

Wetter, Belichtungs- und Streckenverhältnisse, sowie die

Rahmenbedingungen der Veranstalter, setzten auch dem professionellsten Motorsportfotografen nicht nur zu, sondern meist

auch sehr enge Gestaltungsmöglichkeiten.

 

Es geht um das Auge des Fotografen, mitunter um 1000stel Sekunden,

um fahrerisches Können der Teilnehmer und natürlich auch, hier um historische Fahrzeuge und um spektakuläres Fahren.

 

Wir sind mehr wie zufrieden!

 

Fast alle Fotos auf unserer Seite sind von Herrn Dr. F.-J. Hüther.

Vielen Dank für Ihre hervorragenden Motorsportaufnahmen,

welche wir hier Veröffentlichen dürfen, wir haben uns erlaubt, auch

Ihre Internetauftritte zu Verlinken.

 

Für die Volvo 300 R-Sport IG, Stefan von Rhein-Morbe

Lars Piehl . Hessen

bei der Vergaser Optimierung am Leistungsprüfstand.

Die Zuschauer und Kollegen fanden es gelungen, Herr Piehl!

Fotos: Volvo 300 R-Sport IG

 

Lütterz, Landkreis Fulda, Hessen.

Kurz, prägnant, schwierig, sehr leicht zu unterschätzende     

Strecke; hochkarätiges Fahrzeugfeld (mit Volvo 300 R-Sport     

natürlich)

Fotos: Dr. F. J. Hüther  +  Volvo 300 R-Sport IG

 

 

GLP . Was soll ich noch sagen? Wir lieben es.   Der R-Sport muß jedesmal gezügelt werden, damit er nicht, wie 2017 in Lütterz geschehen, "eigenwillig" die kürzere Abfahrt über die steile Wiese nimmt, oder sich, wie 2018 in eine eine Pilone verliebt und meint, sie bis mit ins Ziel nehmen zu müssen!

3. Platz des R-Sport 2018                                                     

 

         

Kassel Calden Flugplatzrennen, Hessen.

Es macht einfach nur immer wieder Spaß! Reaktivierung des hessischen Flugplatzrennens Kassel Calden mit klassischen Fahrzeugen.  Fotos: Dr. F. J. Hüther + Volvo 300 R-Sport IG

Motorworld Classics Bodensee. Baden Württemberg

Friedrichshafen. Zu Land.Wasser.Luft. Begeisterte Zuschauer, gut vorbereitete Klassiker, gut gebaute Demonstrationsstrecke und strammes Programm. Fotos: Volvo 300 R-Sport IG

OK.   Der R-Sport ist wieder in den Winter Ruhestand versetzt worden.                                 Es geht ihm den Umständen entsprechend gut, muss halt Ruhe halten, armes Auto.

Wir steuern auf die Motorsport-saison 2018 zu. Der VOLVO 343 R-Sport scharrt schon wieder mit den Rädern!

 

In der vergangenen Saison 2017 haben wir, wie Ihnen versprochen, keine Mühe gescheut, um auf diesen außergewöhnlichen VOLVO 343 R-Sport aufmerksam zu machen.

Ich denke, dass ist uns mit Sicherheit auch gelungen.

 

Es gab verschiedene, öffentliche Auftritte und der R-Sport hat einiges zur Publikumsverwunderung beigetragen.

 

Es kommt ja nicht so oft vor, dass ein Porsche oder Jaguarfahrer einem unbedeutenden VOLVO Kleinwagen, zumindest vor dem Kurvenbereich, Platz macht.

Auf jeden Fall wurde dem VOLVO 343 R-Sport, von den Kollegen zumindest sehr viel Respekt gezollt.

 

Selbst erfahrenste Motorsportler hatten dem 300 R-Sport diese Straßenlage und dieses Serien Temperament nicht zugetraut, wie sie Fahrer und IG versicherten.

 

Wenn man jetzt noch bedenkt, dass dieses Fahrzeug damals, ein bestellbares, Serienfahrzeug war und heute noch (fast) eines ist, war die Achtung für Zustand und Leistung, schon sehr außergewöhnlich und hat uns für viel Engagement, Mühe und Arbeit, schmunzelnd belohnt!

 

Wie gesagt, dem R-Sport fehlen die mittlerweile fast „normalen“ Motorsportzutaten.......

 

Er tritt an als absolutes Serienfahrzeug mit Erstlackierung:

 

- kein Motortuning......die Golf GTI´s sollen auf eine Chance hoffen

- keine Gewichtserleichterung …..Aschenbecher bleibt leer

- keine Differenzialsperre.......er wird sonst unhaltbar

- keine Getriebekühlung.......wir mögen einen warmes Bodenblech

- kein anpassbares Renngetriebe........viel zu viel Arbeit

- kein Turbo/Kompressor......der Fahrer mag die "Rucke" nicht

- keine Servolenkung......wir kriegen den Wagen auch so rum


 

Der R-Sport hat, um (noch) sicherer + thermisch zuverlässiger zu sein:

verbesserte Wasserkühlung

eingebauten Ölkühler

einbaute Domstrebe

einbaute KONI Dämpfern, rot NOS

einbaute Tieferlegungsplatten NOS

eingebaute PU Lager

eingebauter Race Katalysator

Abschaltung des Stromnetzes von außen und innen


 

Und jetzt, freuen wir und auf die neue Saison 2018

Bevor ich es vergesse:

Der R-Sport hat mittlerweile noch einen ordentlichen, FIA konformen, Motorsport Käfig bekommen. Wichtig war uns, dass dieser so eingebaut wurde, dass er jederzeit, ohne Spuren zu hinterlassen, wieder ausgebaut werden kann.

Dazu mussten zwar sehr aufwendige Bodenhalterungen konstruiert und gebaut werden.......es dürfte sich aber gelohnt haben.

Die Motoreinstellungen und Vergaseranlage wurden nochmals am gebremsten Motorprüfstand eingestellt und optimiert.

 

Er scharrt schon förmlich mit den Reifen!

 

Der R-Sport wird 2019 behutsam auf folgenden Veranstaltungen gegeistern, wenn alles klappt:

 

Ransel, GLP Berg

Hauenstein, GLP Berg

Kassel Calden, Demofahrten Flugplatz Rundkurs

Zotzenbach, GLP Berg

Lütterz, GLP Berg

 

..und schauen wir mal....der, der Fahren durfte!

 

Volvo 300 R-Sport IG      Postfach 1103                          36152 Hosenfeld

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Volvo 300 R-Sport IG InteressenGemeinschaft